Workshop vom 5.2.2011



Netzwerktechnik

Theorie und Praxis
Werner Büchli, HB9CZV

Im Anschluss an den Vortrag 'Vom Bit zum Router' von Rolf Herhäuser wird hier der Fokus auf 'Private Netzwerke' gelegt. Das Verständnis der Vorgänge in Netzwerken soll anhand von Praxisbeispielen gefördert werden: Server installieren - von der einfachen Netzsteckleiste bis zum fernbedienbaren PC.

Der Vortrag kann hier als PDF-File heruntergeladen werden:

 

Download des Vortrags PRIG vom 5. Februar 2011 (PDF)

Grundlagen der Netzwerktechnik Grundlagen der Netzwerktechnik

Netzwerke wie etwa das Internet werden heute von fast jedem Funkamateur als etwas selbstverständliches genutzt. Wer sich allerdings auf dem Gebiet der digitalen Betriebsarten betätigt, kommt nicht darum herum, sich auch mit theoretischen Grundlagen zu beschäftigen.

Der PRIG-Workshop 'Netzwerktechnik' soll dazu dienen, Probleme im Zusammenhang mit der Administration und Konfiguration von Netzwerken selber zu lösen. Einleitend werden Aufbau und Anwendungen von Heimnetzwerken und Virtual Private Networks erläutert. Im Abschnitt Grundlagen wird u. A. das Protokoll TCP/IP behandelt, das auch Standardprotokoll in lokalen Netzwerken geworden ist.

IP-Adressen, Adresszuordnung und Namensauflösung sind weitere Themen zum Verständnis der Vorgänge in öffentlichen und lokalenNetzwerken.

Das Hauptgewicht des Workshops wird auf praktische Beispiele gelegt. Jeder Teilnehmer soll in der Lage sein, einen eigenen Server zu konfigurieren. Das kann eine einfache Internet-Fernsteuerung eines Haushaltgerätes sein - oder etwas aufwendiger - ein PC mit Remote-Zugriff (Fernwartung, Webserver, Fernsteuerung Tx, Webcam, Wetterstation, etc.)

Verschiedene (Software) - Werkzeuge werden im praktischen Einsatz gezeigt, u.a. die Routenverfolgung (tracert), die am Workshop von Rolf Herhäuser, HB9AHP aus Zeitgründen nur erwähnt wurde.